logo

Veranstaltungen

18. September 2019, 18.00 Uhr
20095 Hamburg, Hauptkirche St. Jacobi, Steinstraße

30 Jahre später: Vom Beitritt zur Heimatlosigkeit? (2)

1989 – 2019. Westdeutsche Eliten und ostdeutsche Entfremdung I Septemberakademie in St. Jacobi


In Kooperation mit der Hauptkirche St. Jacobi

Anmeldung nicht erforderlich

Die Teilnahme ist kostenlos

Deutschland liebt es zu feiern. Mauerfall und Wiedervereinigung allemal. Doch was ist danach passiert? Neben vielen Erfolgsgeschichten sind Momente der deutschdeutschen Desintegration unübersehbar. Zahlreiche Menschen im ehemaligen "Beitrittsgebiet" fühlen sich heute und vielleicht auch seit langem heimatlos. Welchen Anteil daran hat "der Westen"? Der 30. Jahrestag des Mauerfalls ist nicht nur Anlass zum Feiern, sondern auch zu (selbst-)kritischer Bilanz. Gibt es zwischen Migranten und Ostdeutschen Parallelen bei ihren Wegen, in der bundesrepublikanischen Gesellschaft eine Heimat zu finden? Welche Rolle spielt dabei die Dominanz westdeutscher Eliten in den Spitzenpositionen etwa von Wirtschaft, Justiz und Medien?

Zu Gast sind

- Elitenforscher Prof. Dr. Michael Hartmann
- Theaterregisseur Sewan Latchinian (früher Intendant in Senftenberg und Rostock, jetzt Hamburger Kammerspiele)
- Prof. Dr. Johanna Wanka (Bundes- und Landesbildungsministerin a.D., CDU)

< zurück