logo

Aktuelles

25. Oktober 2022, 14.30 Uhr - 26. Oktober 2022, 13.00 Uhr
25821 Breklum, Christian Jensen Kolleg, Kirchenstraße 13

Unselige Kontinuitäten?!

Historische Feindbildproduktionen als Herausforderung protestantischer Geschichte und postkoloniale Aufgabe


Akademie-Studienleiter/in: Maike Lauther-Pohl>

In Kooperation mit dem Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit und dem Christian Jensen Kolleg Breklum

Tagung

Teilnahmegebühr: 89,00 € mit Übernachtung im CJK

Programm >

Anmeldung erbeten

Anmeldung> info@christianjensenkolleg.de

Die Weltmissionskonferenz in Edinburgh 1910 ist berühmt geworden mit dem Schlagwort: „Evangelisation der Welt in dieser Generation“. Weniger bekannt ist, dass dieses Ziel eng verbunden war mit der Warnung vor einer drohenden „Islamgefahr“. Die Breklumer Abgesandten waren davon so beeindruckt, dass sie in den deutschen Kolonien in Ostafrika umgehend ein neues Missionsfeld eröffneten. Hier zeigt sich die enge Verbindung des europäischen Imperialismus und der Mission im Kontext der Erweckungsbewegung. Die damals entwickelten kolonialen Strukturen von Dominanz und Macht auf der einen und Abwertung und Marginalisierung auf der anderen Seite sind durch die Entkolonialisierung Mitte des 20. Jahrhunderts nicht verschwunden. Nicht nur in Bezug auf den Islam ist die Vorstellung einer Überlegenheit westlicher Zivilisation, deutscher Kultur und protestantischer Religiosität nach wie vor weit verbreitet. Eine gefährliche Aktualität erhalten die damaligen Warnungen vor der „islamischen Gefahr“ durch ihre fast wortgenaue Wiederaufnahme in aktuellen rechtspopulistischen Kommentaren und Parteiprogrammen.

Das Ziel der Tagung ist es, historische Linien sichtbar zu machen, sie kritisch zu hinterfragen, ihnen ein neues, modernes (missions-)theologisches Selbstverständnis entgegenzusetzen und Perspektiven für eine postkoloniale Praxis zu entwickeln. Dazu ist aktive Teilnahme und gleichberechtigte Teilhabe möglichst vieler unterschiedlicher Personen und Positionen nötig und gewünscht.

Referierende: Prof. Dr. Johann-Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der EKD,
Nisa-Nur Evren, Bündnis Islamischer Gemeinden in Norddeutschland e.V.,
Ozan Zakariya Keskinkılıç, Politikwissenschaftler, Dozent und freier Autor,
Dr. Sönke Lorberg-Fehring, Referent für den Christlich-Islamischen Dialog am Zentrum für
Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit, Gothart Magaard, Bischof im Sprengel
Schleswig und Holstein der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland,
Şeyda Sarıçam, stellvertretende Vorsitzende der SCHURA Schleswig-Holstein,
Matthias Schmidt, 2. Vorsitzender des islamischen Wissenschafts- und Bildungsinstituts e.V.,
Nora Steen, Theologische Leiterin des Christian Jensen Kollegs (CJK) in Breklum.

Weitere Infos unter: https://www.nordkirche-weltweit.de/veranstaltung/unselige-kontinuitaeten/

< zurück