logo

Veranstaltungen

6. November 2015, 15.00 Uhr - 22.00 Uhr
17235 Neustrelitz, Basiskulturfabrik; Sandberg 3a

Teilen: Verzichten oder Gewinnen

Der Mensch zwischen Egoismus und Solidarität


Anmeldung>

Anmeldung erforderlich

Teinahmebeitrag: 15 € (inkl. Verpflegung)

Was braucht der Mensch? Was ist er bereit, dafür auf sich zu nehmen? Ein Fahrrad. So Antonio Ricci in dem Filmklassiker des italienischen Neorealismus "Fahrraddiebe" (1948) von Vittorio De Sica. Wozu ist der Mensch fähig? Sind wir bereit, um des Anderen willen zu verzichten? Die junge Mutter Sandra im Film der Brüder Jean-Piere und Luc Dardenne aus dem Jahr 2014 "Zwei Tage, eine Nacht" kämpft um die Empathie und Solidarität ihrer Arbeitskollegen. Wie können wir teilen, ohne uns in Verlierer und Gewinner aufzuspalten? Im Gespräch über diese beiden Filme treten die ökonomischen und sozialen Herausforderungen der Gegenwart zutage.

< zurück