logo

Veranstaltungen

21. September 2017, 19.00 Uhr
20149 Hamburg, Hamburger Institut für Sozialforschung, Mittelweg 36

Das unsichtbare Vorurteil – Antisemitismusdiskurse in der US-Linken nach 9/11

Sina Arnold im Gespräch mit Klaus Holz


In Kooperation mit der Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Anmeldung nicht erforderlich

Die Teilnahme ist kostenlos

event © Ute Langkafel MAIFOTO und © Peter van Heesen

In den USA stehen nicht erst seit den New Yorker Anschlägen Bewegungen wie Occupy Wall Street, die Friedensbewegung oder pro-palästinensische Gruppen unter Antisemitismusverdacht. Ihre Kritik an Israel gibt – seit der Wahl von Donald Trump noch zunehmend – Anlass für hitzige Debatten innerhalb der US-amerikanischen Linken. Die Sozialwissenschaftlerin Sina Arnold diskutiert ihre Untersuchung dieser aktuellen Antisemitismusdiskurse mit Antisemitismusforscher Klaus Holz.

< zurück