logo

Veranstaltungen

18. März 2021, 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Online-Veranstaltung

Rechtsextremismus in Mecklenburg-Vorpommern – Erkennen und Handeln

Überblick über aktuelle Entwicklungen und Strukturen


Eine Veranstaltung des Regionalzentrums für demokratische Kultur der Evangelischen Akademie der Nordkirche Vorpommern-Rügen >

Akademie-Studienleiter: Andreas Schwarz >

Die Teilnahme ist kostenlos

Anmeldung >

Die Informationen zur Teilnahme via Zoom erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung >

Das Klischee vom Neonazi mit Springerstiefeln und Bomberjacke ist überholt. Der moderne Rechtsextremismus und die selbsternannte Neue Rechte kommen vielfältig daher. Ihre Protagonistinnen und Protagonisten und deren Aktionsformate sind oft nicht mehr auf den ersten Blick als rechtsextrem erkennbar. Hinzu kommt, dass ausgrenzende oder menschenverachtende Positionen zunehmend salonfähig geworden sind und bis in die sogenannte Mitte der Gesellschaft wirken. Das Ringen um eine allgemeine Grundakzeptanz demokratischer Werte stellt unsere Gesellschaft und insbesondere Menschen in der Bildungsarbeit vor große Herausforderungen. Wie umgehen mit Haltungen, die einen sprachlos machen, die man für inakzeptabel hält? Wie reagiere ich auf Menschen, die sich für Argumente nicht (mehr) zugänglich zeigen?

Das Regionalzentrum für demokratische Kultur Vorpommern-Rügen der Evangelischen Akademie der Nordkirche bietet anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2021 in diesem Workshop zunächst einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Strukturen im Phänomenbereich Rechtsextremismus in Mecklenburg-Vorpommern. Anschließend steht die Praxis im Fokus, und es besteht die Gelegenheit zum gegenseitige Austausch: Wie können die Teilnehmenden – im beruflichen oder privaten Umfeld – mit derartigen Herausforderungen angemessen umgehen? 

 

< zurück