logo

Archiv

1. Oktober 2018, 15.00 Uhr - 19.00 Uhr
Rostock, der Veranstaltungsort wird bekannt gegeben

Der NSU im Nordosten Deutschlands

Die Veranstaltung ist auf den 25. Februar 2019 verschoben


Akademie-Studienleiter/in: Klaus-Dieter Kaiser>

Teilnahmegebühr: -

Anmeldung nicht erforderlich

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAGKR)

Die Teilnahme ist kostenlos

Gefördert durch die Bundes- und die Landeszentrale für politische Bildung, die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung und die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus

Mecklenburg-Vorpommern war nicht nur Rückzugsraum des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrund (NSU). Mehmet Turgut wurde in Rostock ermordet, Banküberfälle fanden in Stralsund statt. Und es bleiben offene Fragen: Welche Verbindungen gab es zu rechtsextremistischen Kreisen in der Region? Wo steht das Bundesland in der Aufarbeitung, nachdem nun endlichein parlamentarischer Untersuchungsausschuss eingerichtet worden ist?

< zurück