logo

Veranstaltungen

7. September 2020, 13.30 Uhr - 11. September 2020, 16.00 Uhr
25821 Breklum, Christian Jensen Kolleg, Kirchenstraße 4-13

100 Jahre Grenzfrieden

Ein Blick auf den deutsch-dänischen Grenzkampf und seine Nachwirkungen


In Kooperation mit dem Christian Jensen Kolleg

Anmeldung erforderlich >

Teilnahmebeitrag: 340 Euro inkl. Verpflegung

event Denkmal von 1888 für die beim ersten großen Gefecht während der Schleswig-Holsteinischen Erhebung Gefallenen. Foto: Linck

Das Seminar will 100 Jahre nach der Volksabstimmung um die Grenzziehung zwischen Deutschland und Dänemark die Geschichte des deutschdänischen Konfliktes vermitteln. Dabei sollen die vielschichtigen Ursachen der Eskalation des Nationalitätenkonflikts zwischen Deutschland und Dänemark untersucht werden. Gleichzeitig geht es darum, die Nachwirkungen des "Grenzkampfes" und seine aktuelle Situation zu betrachten. Exkursionen nach Nord- und Südschleswig sind Bestandteil der Bildungswoche. Der Kurs ist als Bildungsurlaub in Schleswig- Holstein und Hamburg anerkannt.

Zu den Referent/innen zählen:

Jan Diedrichsen, Vertretung des Schleswig-Holsteinischen Landtages bei der Europäischen Union und  Vorsitzender der Gesellschaft für bedrohte Völker
Jon Thulstrup, Institut for Historie, Syddansk Universitet Odense
Prof. Dr. Hans Schultz Hansen, Forschungsleiter beim Reichsarchiv in Apenrade
Frank Lubowitz M. A. Historiker, Leiter der Forschungsstelle des Bundes deutscher Nordschleswiger in Apenrade
Dr. Katja Happe, Leiterin der KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund

 

Hinweise zur Veranstaltung unter den Bedingungen von Covid 19

Informationen dazu gibt es hier > und bei Akademie-Studienleiter Dr. Stephan Linck > sowie im Tagungs- und Gästehaus des Christian Jensen Kollegs >

< zurück