logo

Veranstaltungen

1. November 2019, 15.00 Uhr - 20.30 Uhr
22609 Hamburg, Jenisch-Haus, Baron-Voght-Straße 50

Vernetzt und doch allein?

Kultursalon am Tag der Reformation I Evangelische Akademietage


Anders als im aktuellen Programmheft der Ev. Akademie der Nordkirche angegeben, ist diese Veranstaltung aus organisatorischen Gründen auf den 1. November verlegt worden.

In Kooperation mit Barbara Heine, Heinekomm

Programm >

Anmeldung erbeten >

Teilnahmebeitrag: Nachmittags- bzw. Abendsalon je 8 Euro, Kombiticket für beide Salons mit Imbiss 18 Euro; frei für Studierende und ALG-II-Empfänger

event

Im Internet findet man, nicht nur auf Dating-Plattformen, ein unfassbar großes Angebot an Kontaktmöglichkeiten. Für jedes Interesse gibt es die passende Community. Gleichzeitig sind die Therapiepraxen voll einsamer Menschen, die nicht mehr wissen, wie Beziehung geht. Verlieren wir unsere Beziehungsfähigkeit? Darüber sprechen wir in zwei Gesprächsrunden (Nachmittags- und Abendsalon), die auch einzeln besucht werden können:

Nachmittagssalon (15.00 Uhr – 17.30 Uhr)
Der Wissenschaftsjournalist Volker Arzt weiß um die Bedeutung der Partnerschaft in der Natur; der Sinologie Thomas O. Höllmann kennt chinesische Gedichte über die Freundschaft, und die Autorin Tina Soliman hat über das Digital-Phänomen "Ghosting" geforscht.

Abendsalon (18.00 Uhr – 20.30 Uhr)
Der junge Autor Juan S. Guse hat sich in seinem neuen Roman mit digitalem Sport befasst; der Zeichner Michael Ross erzählt mit dem Stift aus einem Dorf für Menschen mit Behinderung. Die Journalistin Charlotte Wiedemann untersucht Gesellschaftsformen in der Welt, und der Musiker Sebastian Krumbiegel ("Die Prinzen") glaubt an die weibliche Demokratie.

Begrüßung und Einführung: Bischöfen Kirsten Fehrs
Moderation: Catarina Felixmüller und Kai Schächtele

< zurück