8. Juni 2024, 10.30 Uhr - 16.00 Uhr
Schleswig, Stadtbücherei Schleswig, Moltkestr. 1
Verschoben auf 21.1.25 online: Unsere Welt ist bunt!
Rassismus und Rassismuskritik in Kinderbüchern
Workshop

Akademie-Studienleitung: Maike Lauther-Pohl
Mit dem Kirchenkreis Schleswig-Flensburg

Teilnahmegebühr: Die Veranstaltng ist kostenfrei.

Gefördert durch Partnerschaft für Demokratie Schleswig-Holstein

Programm

Anmeldung bis: 01.06.2024

Anmeldung erbeten

Anmeldung mareike.brombacher@kirche-slfl.de

Adresse: Stadtbücherei Schleswig
Moltkestr. 1, 24837 Schleswig

Wie können wir sensibler werden für Diskriminierungen, Vorurteile und rassistische Strukturen in unserem gesellschaftlichen und persönlichen Miteinander? Kinder- und Bilderbücher prägen die Weltsicht unserer Kinder und Jugendlichen - und haben auch unsere eigene Sicht geprägt, häufig, ohne dass wir dies bewusst wahrnehmen.
Für Eltern, Großeltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen ist es eine Herausforderung, mit klassischer Kinder- und Jugendliteratur umzugehen, die rassistische Strukturen (re-) produziert – sollen wir Literatur umschreiben, sollen wir sie ersatzlos streichen, sollten wir sie lassen wie sie ist und eine Erklärung hinzufügen, die auf kritische Passagen hinweist?
Gemeinsam mit unseren Expertinnen aus den Fachgebieten Büchereiwesen, Rassismuskritik und Diversität werfen wir einen rassismuskritischen Blick auf vorhandene Literatur und schauen dabei auch auf Beispiele, die positiv und ermutigend sind. Anregungen zu außereuropäischer Literatur und wo sie sich in deutschen Büchereien finden lässt, gibt es ebenso wie Hinweise zur Frage, warum so wenige Autor*innen aus diesen Ländern ins Deutsche übersetzt werden. Wir suchen miteinander nach praktischen Lösungen für ein offenes, buntes und gerechtes Zusammenleben für alle Menschen.

Die Referentinnen:
Daniela Konrädi, Referentin für rassismuskritische Bildungsarbeit vom Ökumenewerk der Nordkirche
Dr. Erika Obulo, Allgemeinmedizinerin und Expertin für Diversität in der Medizin
Susanne Brandt, Projektarbeit, Nachhaltigkeit und Leseförderung bei der Büchereizentrale Schleswig-Holstein