logo

Veranstaltungen

5. März 2015, 13.00 Uhr - 16.00 Uhr
Rostock, Universität Rostock, Ulmenstr. 69

Naturschutz und Rechtsextremismus

Fachtagung


Programm>

Anmeldung>

Um Anmeldung wird bis zum 27. Februar 2015 gebeten.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos.

In Kooperation mit der Arbeitsstelle Politische Bildung der Universität Rostock.

Die Forderung gentechnikfreier Landwirtschaft oder ein
Eintreten gegen Massentierhaltung werden in der Regel nicht
auf Anhieb als Themen rechtsextremer Organisationen entschlüsselt.
Dennoch sind Gruppierungen und Einzelpersonen zu
erkennen, die im Sinne eines biologistischen Verständnisses
Naturschutz als »Heimatschutz« interpretieren und Ökologie als
Abkehr von einer pluralistischen, modernen Gesellschaft leben
wollen. Dies ruft Demokratinnen und Demokraten dazu auf, sich
kritisch mit möglichen Verbindungslinien zwischen Argumentationen
und Themen des Naturschutzes und des Rechtsextremismus
zu beschäftigen und so Differenzen im Welt- und Menschenbild
deutlich zu machen.

< zurück