logo

Veranstaltungen

25. September 2014, 20.00 Uhr
18055 Rostock, Kloster zum Heiligen Kreuz

Mauerbruch

Lesung und Gespräch


Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Kulturhistorisches Museum Rostock und dem City-Kreis-Rostock e.V.

Am 9. November 2014 jährt sich zum 25. Mal der Fall der Mauer. In den vergangenen Jahren wurde vieles darüber berichtet und doch ist längst nicht alles gesagt. Der "Mauerfall", nicht nur historisch ein zentrales Datum der jüngeren deutschen Geschichte,
wirft auch die Frage auf, wie in den Jahren danach mit dieser Chance umgegangen wurde. Wo steht Deutschland im 25. Jahr der Einheit? Wir laden ein zu Lesung, Vortrag, Musik und Diskussion. An diesem Abend gibt Björn Engholm, Bundesminister a.D. und ehemaliger Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, einen kurzen Rückblick auf die Deutschlandpolitik und berichtet aus seiner Erinnerung an die Ereignisse im November 89. Martina Schmidt und Rüdiger Schmidt lesen im Dialog Texte aus ihrem Buch
"Mauerbruch-eine Heimatgeschichte", Erinnerung an das Leben in zwei unterschiedlichen gesellschaftlichen Systemen in Deutschland. Im August 2012 erschien das Buch "Mauerbruch-eine Heimatgeschichte" des Autorenehepaars Martina Schmidt und Rüdiger Schmidt. Es ist ein Buch für die Erinnerung an das Leben in zwei unterschiedlichen gesellschaftlichen Systemen in Deutschland. Die Autoren berichten von Anpassung und Neuorientierung und darüber, was es bedeutete, vom Osten aus Rostock in den Westen nach Lübeck zu wechseln. Das Buch soll zum Nachdenken anregen. Es vermittelt Eindrücke vom Leben in Zeiten der Wende / hüben und drüben aus verschiedenen Perspektiven.
Björn Engholm, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein a.D., beschreibt in diesem Buch neben anderen Zeitzeugen seine Erinnerung an die Tage um den 9.November 1989.
Der Rostocker Pianist Steffen Graewer begleitet den Abend mit Musik aus beiden Epochen.

< zurück