logo

Veranstaltungen

8. November 2017, 19.00 Uhr
20459 Hamburg, Katholische Akademie Hamburg, Herrengraben 4

Gespräch mit Andres Veiel

Salon Licht & Dunkel


In Kooperation mit der Katholischen Akademie Hamburg.

Anmeldung>

Anmeldung erbeten


Eintritt: 9,00 €, ermäßigt 6,00 €
Wer am 4. oder 8. November im Beuys-Film im Abaton war, hat mit dem Kino-Ticket freien Eintritt.

event Andres Veiel ©zeroonefilm/ ArnoDeclair

Der Autor und Regisseur Andres Veiel hat sich in seinen Filmen, Theaterstücken und Büchern vor allem für gesellschaftliche Problemlagen und Konflikte interessiert. Einem größeren Publikum bekannt geworden ist er durch seinen Dokumentarfilm "Black Box BRD" (2001), der die Biographien des Bankmanagers Alfred Herrhausen und des RAF-Terroristen Wolfgang Grams gegenüberstellt. Für seinen ersten Spielfilm "Wer, wenn nicht wir", der die Vorgeschichte des RAF-Terrorismus erzählt, erhielt Veiel 2011 den Alfred-Bauer-Preis. Über den Weg von seinen Anfängen bis zu "Beuys" (2017) spricht der studierte Psychologe und Schüler des Regisseurs Krzysztof Kieslowski.

< zurück