logo

Veranstaltungen

23. November 2016, 12.15 Uhr - 13.45 Uhr
20457 Hamburg, Hanseatische Wertpapierbörse, Kleine Johannisstraße 4

Die Chancen der Flüchtlingsbewegung

Viertel nach Zwölf - Hamburger Mittagsgespräche


Programm >

Anmeldung >

Der Tagungsbeitrag in Höhe von 5 Euro ist vor Ort zu bezahlen.

Für die "offene Gesellschaft" Deutschland stellt das Jahr 2015 eine tiefe Zäsur dar. Auf eine Welle phänomenaler Hilfsbereitschaft folgten, zumal nach den Übergriffen der Silvesternacht in Köln, Hamburg und anderswo, eine Verschärfung des Asylrechts sowie hitzige Debatten über Obergrenzen und andere Möglichkeiten, die "Festung Europa" noch stärker abschotten zu können. Ein Jahr später zieht der frühere stellvertretende Vorsitzende des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration, der Soziologe Prof. Ludger Pries (Ruhr-Universität Bochum), Bilanz. Darin hält er der Politik vor, vielfach die Chancen der Flüchtlingsbewegung zu verkennen. Dem Gespräch mit ihm stellt sich die Hamburger Sozial- und Integrationssenatorin Melanie Leonhard (SPD).

< zurück