logo

Veranstaltungen

11. Mai 2015, 20.00 Uhr
20146 Hamburg, Allendeplatz 3 / Abaton-Kino

Die Sprache des Herzens

aus der Filmreihe Licht und Dunkel


1895: Die 14-jährige Marie kann nicht kommunizieren oder lernen. Sie ist eine Gefangene in ihrem eigenen Körper, wurde sie doch stumm und taub geboren. Ihre Eltern sind Bauern und mit der Situation völlig überfordert. Ein Arzt, der Marie schlichtweg für dumm hält, rät den Eltern, ihre Tochter in eine Anstalt zu geben. Marie kommt schließlich aufs Kloster Larnay. Marie benimmt sich wie ein wildes Tier. Sie will keine Kleider anziehen und klettert gerne auf Bäume. Die junge Nonne Marguerite glaubt daran, Marie helfen zu können. Also nimmt sie sich ihrer an und versucht geduldig, ihr über die verbliebenen Sinne eine Zeichensprache beizubringen. Doch bevor Erfolge eintreten, sind Monate mit teils frustrierender Arbeit nötig… (Filmstarts.de)


Wöchentlich werden bis zum 18. Mai aktuelle Filme gezeigt, die gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren. Im Anschluss an jeden Film diskutieren wieder kompetente Gesprächsparter mit dem Publikum.


Flyer zur Filmreihe >

In Kooperation mit der Katholischen Akademie Hamburg
Teilnahmebeitrag: 8,00 Euro, ermäßigt 7,50 Euro

Im Rahmen der Filmreihe »Licht und Dunkel - Gepräche über Film und Religion« zweigen wir den Film »Die Sprache des Herzens« von Jean-Pierre Améris, Frankreich 2014. Diese deutsche Fassung des Films hat Untertitel für Hörgeschädigte. Zu Gast ist Diakon Jörg Stoffregen vom "Netzwerk Kirche inklusiv".

< zurück